Menu
Allgemein

Ein Besuch im Wikinger-Museum Haithabu bei Schleswig

Gestern haben wir uns überlegt einen Familienausflug zu machen,

Der nahegelegene Wikingerort Haithabu bei Schleswig, war für uns eine gute alternative da in Corona-Zeiten das angebot für Familien recht ausgedünnt ist.

Haithabu (altnordisch Heiðabýr, aus heiðr ‚Heide‘, und býr ‚Hof‘; dänisch/schwedisch Hedeby, lateinisch Heidiba; auch Haiðaby, Haidaby) war eine bedeutende Siedlung dänischer Wikinger bzw. schwedischer Waräger. Der Ort gilt als frühe mittelalterliche Stadt in Nordeuropa und war ein wichtiger Handelsort und Hauptumschlagsplatz für den Fernhandel zwischen Skandinavien, Westeuropa, dem Nordseeraum und dem Baltikum. Er wurde um 770 gegründet und 1066 endgültig zerstört. (Wiki)

Was ich persönlich sehr schön fand war das man trotz Corona mit den Kindern einen Schnitz-Workshop besuchen konnte und das auch die Handwerker-Lädchen im Mittelalter Dorf geöffnet haben.

Ein paar Bilder habe ich für euch auch gemacht, derzeit ist es leider zwingend erforderlich vorab zu Reservieren. das ist aber problemlos auf der Internetseite möglich.

No Comments

    Leave a Reply