Menu
Allgemein / Lifestyle

Rauchstop mit Snus bzw. Nicotine Pouches

Wie viele andere in meinem Alter bin ich seit der Jugend Raucher, das dies ungesund ist und man es besser nicht machen sollte, ist wohl jedem klar.

Auch Interessant: https://www.menschchris.de/snus-nicotine-pouches-aus-skandinavien/

Ich habe bereits mehrere Anläufe versucht, und dabei nie dauerhaften erfolg erzielt. Mein erster versuch war im Jahr 2015, damals habe ich es mit Nicorette als Lutschpastillen*) und als Spray*) versucht. An diesen Produkten hat mich vorallem die Nebenwirkung “Schluckauf” sehr gestört, dies hat in meinem Fall die ganze Nikotinwirkung kaputtgemacht, so dass ich nach unfgefähr 6 Monaten wieder zur Zigarette gegriffen habe.

Warum jetzt aufhören?

In letzter Zeit habe ich mir immer öfter gedanken über meinen Tabakkonsum gemacht, und auch vor allem wegen der Kinder den Entschluss gefasst etwas gegen meine schlechte angewohnheit zu machen.

Als erstes habe ich mich an das Dampfen herangewagt, ich kaufte mir ein Starterkit*) und Dampfte verschiedene Aromen mit verschiedenen Niktonstärken, dies hat auch zunächst wunderbar funktioniert. Leider hatte mein Körper was gegen den Dampf, ich bekam probleme mit den Nasen-Nebenhöhlen und öfter Kopfschmerzen, also wechselte ich nach kurzer Zeit wieder zurück zur konventionellen Zigarette.

Während der Corona-Lockdown Zeit verschlechterte sich durch Homeoffice mein Rauchverhalten erheblich, mein Konsum stieg auf fast 2 Schachteln am Tag. Mir war Snus bereits vorher ein begriff da ich Familiär meine Wurzeln in Skandinavien habe, mir war das ganze nur nie ganz geheuer und ich bin der meinung gewesen das Kautabak sicherlich extrem wiederlich sein muss.

Nach einiger Recherche im Internet habe ich allerdings gelernt das der Snus welcher innerhalb der EU verkauft wird garkeinen Tabak enthält. In den meisten fällen besteht der Inhalt aus Pflanzenfasern und extrahiertem Nikotin.

Den ersten Versuch startete ich mit VELO, dieses bekam ich an der Tankstelle, die Verkäuferin war allerdings nicht in der Lage mich zu beraten, also gab Sie mir leider die Sorte Freeze (X-Strong) für Anfänger ist diese Sorte selbst bei starken Rauchern absolut nicht zu empfehlen. Man sollte mit Easy oder Medium anfangen.

Buchtipp: Snus!: The Complete Guide to Brands, Manufacturing, and Art of Enjoying Smokeless Tobacco*)

Die Pouches werden einfach unter die Oberlippe oder in die Backentasche platziert, dort lässt man das ganze erstmal 10-15 Minuten wirken, ein leichtes kribbeln stellt sich ein und das Nikotin entfaltet langsam seine Wirkung. Nach der ersten Wirkphase mache ich es so das ich Quasi die Seiten wechsel, das funktioniert auch ohne Finger! Der Geschmack ist leicht Salzig und sehr angenehm. Inzwischen benutze ich stärkere Sorten und ich Rauche jetzt nur noch wenn ich dazu lust habe, bei einem Bierchen oder wenn ich in Gesellschaft bin. Das wichtigste dabei ist für mich aber das ich es nur noch mache wenn ich es will, und nicht wenn ich “Schmachter” bekomme.

Meine lieblingssorten derzeit sind übrigens WhiteFox von GN Tobacco, diese Pouches bekommt man Online ohne Probleme zum beispiel bei Snuffstore.de die andere wäre vom Dänischen Hersteller Ministry-of-Snus und zwar die Sorte ACE Liquorice Mint.

Whitefox errinert anfangs total an Spearmint Kaugummis später gesellt sich ein leichtes Wacholder Aroma dazu, vom Nikotin Kick her aber definitiv eher was für erfahrene “Poucher”. Ace ist etwas weniger Kickend (daher auch für Einsteiger geeignet die bereits erste erfahrungen gesammelt haben) das Lakritzaroma ist der absolute oberhammer. Errinert ein bisschen an Spunk oder Gajol

Eure meinung interessiert mich, wenn Ihr Lust habt schreibt mir etwas in die Kommentare 🙂

No Comments

    Leave a Reply